Archiv früherer Meldungen - Creative Wedding - Hochzeit in Italien

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur ad elit.
Morbi tincidunt libero ac ante accumsan.
Direkt zum Seiteninhalt

Archiv bisheriger aktueller Meldungen

Zeremonie-Neuigkeiten

Mit einer traumhaften Location am Gardasee, bietet das Ca del Sol von Sabrina Pietropoli eine herrliche Kulisse für romantische Trauzeremonien. Ein grosser Park, umgeben von Olivenbäumen, den Gardasee in der Nähe, all das bietet diese Location.
 
Gemeinsam haben wir ein interessantes Package zusammen gestellt: Trauzeremonie im Park vor dem schnuckeligen Pavillon, Zeremonie gehalten von Britta. Dazu im Anschluss ein kleiner Umtrunk mit hauseigenen Weinen und Wasser. Zum sensationellen Spezialpreis, auch je nach Wochentagen und Gästezahl. Zeitfenster sind grob 3 Stunden.

Natürlich kann dies auch individuell ausgebaut werden, es sind bis 150/200 Gäste möglich. Über Dekorationen kann man noch viel mehr Romantik schaffen. Und auch der Umtrunk kann zu einem richtigen Aperitivo werden mit Fingerfood und weiteren Getränken.

Wir können uns gerne auch um musikalische Untermalung kümmern. Und einen Fotografen engagieren. Oder die Braut möchte mit einem italienischen Auto oder einer Vespa vorfahren ?

Fragt uns einfach, wir helfen Euch gerne, Eure Sabrina und Britta
Neue Horizonte Südafrika

Gerade geht es nicht so richtig weiter hier in Europa und genauso wie schon letztes Jahr bangen wir Hochzeitsplaner um jede einzelne Hochzeit, die wir dann auch in 2021 hoffentlich mit unseren lieben Brautpaaren zusammen realisieren dürfen.

Viel Energie und Organisation steckt in jeder einzelnen Hochzeit und wir bangen mit unseren Brautpaaren um bessere Zeiten zum Durchatmen und Fröhlich sein. Wir alle möchten die Hochzeiten geniessen und zwar in vollen Zügen.

Daher gibt es nun auch neue Horizonte zu entdecken. Eine neue Destination wird aufgebaut, und zwar Südafrika. Ganz besonders in und um Kapstadt im Süden des Landes. Hier gibt es schöne Strände, Weingüter gleich in den Hügeln rund um Kapstadt, eine tolle Weinregion ca. 30km ausserhalb der Stadt. In Stellenbosch, Paarl und Franschhoek werden inzwischen einige der weltbesten Weine produziert. Darüber hinaus ist die Region wirklich romantisch und quasi rund um das ganze Jahr mit gutem Wetter versehen. Man wird von offenen und eigentlich immer gut gelaunten Menschen empfangen. Und nicht zu vergessen, der berühmte Tafelberg, von welchem aus man einen sensationellen Blick auf den Ozean und auf die Umgebung von Bergen und Wäldern hat.

Neue Möglichkeiten werden recherchiert, neue Ziele werden gesteckt, viel Freude und Tatendrang sind auch hier zu verspüren. Motiviert geht es an den Aufbau, erste wichtige Kontakte sind im Aufbau. Ich persönlich kenne Südafrika schon seit 1996, seitdem besteht auch mein Wunsch, dort tätig zu sein. Und nun ist es endlich soweit, mein Traum wird umgesetzt.

Norditalien bleibt für Creative Wedding bestehen. Mit meiner lieben und super zuverlässigen Lara wird der Gardasee, Verona, die Franciacorta, Venedig weiter angeboten und sorgsam betreut. Hier wird unser Focus konkret weiter ausgebaut, wir haben viel an neuen und oftmals weniger bekannten Locations für Euch gearbeitet.
Kleinere Hochzeiten sind auch weiterhin im Rest von Italien möglich, da ich mir im Laufe von nunmehr 21 Jahren Hochzeitstätigkeit ein wertvolles Netz an lieben Übersetzerinnen aufgebaut habe.

Also bleibt gespannt auf unsere Neuigkeiten, ich freue mich auf viele weitere schöne und erlebnisreiche Jahre mit meinem Team und mit unseren Brautpaaren.

Es umarmt Euch herzlich Eure Britta, Creative Wedding
Lara Perrotti: neue Unterstützung für unser Team

Ich kenne Lara von diversen Hochzeiten, die wir zusammen in ihrer Location in Torri del Benaco organisiert haben. Nun freue ich mich riesig, dass sie mir ihre Unterstützung für die Hochzeitsorganisation am Gardasee angeboten hat.

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich Lara mit Catering und ist im Restaurantgeschäft tätig. Auch im fernen Ausland wie Japan und London. Ausserdem ist Lara seit 2008 offizieller Sommelier. Daneben hat sie sich auch um die Dekoration und Blumenarrangements gekümmert, eine weitere Leidenschaft, in der sie sogar das Zertifikat der Mastrofiorista bekommen hat.

Nun steht sie mit all ihrer Energie für Creative Wedding zur Verfügung und freut sich, uns tatkräftig für den wichtigsten Tag im Leben eines Brautpaares zu unterstützen – ein herzliches Willkommen !
 

Unsere besten Wünsche an alle,
Lara und Britta
Freie Trauungen zelebrieren

Liebe Brautpaare und Freunde, nun organisiert Creative Wedding schon seit 20 Jahren Hochzeiten in Italien. Im Jahr 2000 hat alles angefangen, Informationen, Möglichkeiten, Locations, Standesämter, Regeln, Kirchen und vieles mehr ausfindig zu machen. Immerhin in einer Zeit, da es das Internet noch nicht in der heutigen ausgiebigen Form gab und auch der Beruf des „Hochzeitsplaners“ war noch nicht geboren.

Viel Energie und Organisationstalent sind dort hinein geflossen und es hat sich gelohnt. Der Job, Brautpaaren bei der Realisierung eines schönen emotionalen Events tatkräftige Unterstützung anzubieten ist arbeitsintensiv, aber umso schöner, wenn man dann am Hochzeitstag gemeinsam sieht, welches traumhafte Ergebnis zu sehen ist.

Die letzten 20 Jahre sind wie im Flug vergangen und zusammen mit den Kunden haben sich so viele erlebnisreiche und wirklich nette Momente ergeben. Und manchmal wurden auch neue Freundschaften geschlossen.
 
Aktuell stockt nun die Hochzeitsbranche und da hat man Zeit für eine Verschnaufpause und auch für das Revue passieren lassen all der emotionalen Erinnerungen. Aber natürlich muss auch die Zukunft geplant werden.

Schon seit einigen Jahren wurde ich darauf angesprochen, doch selbst auch freie Trauungen zu zelebrieren. In dem Moment muss man dann den Job des Organisierens aus der Hand geben und sich ganz tief in die Ausarbeitung einer emotional ansprechenden Traurede hineinfallen lassen. Sehr viel Freude hat dies gebracht, viele weitere sehr berührende Momente ergeben sich dann. Eine ganz neue Herausforderung, anstatt zu organisieren und immer vorausschauend zu agieren, muss man sich in dem Moment fangen lassen und die Emotionen an das Brautpaar und die Gäste hinübertragen.

Etliche Trauzeremonien habe ich inzwischen schon ausgearbeitet und realisiert und einige Aspekte sind mir dabei sehr wichtig:

  • Eine persönliche Beziehung mit dem Brautpaar aufbauen, ein paar Telefonate sind schon sehr wichtig, aber unabdingbar auch das persönliche Kennenlernen in einem Vertiefungsgespräch. Denn nur dann kann man diese persönlichen Momente auch miteinander teilen und vermitteln.
  • Eine individuelle Ausarbeitung der Zeremonie. Und das bedeutet nicht nur der Traurede, sondern auch das Einbeziehen von individuellen Momente während der Trauung.
  • Einen harmonischen Gleichklang finden zwischen Traurede, aber auch Gedichten, Lesungen, Musikstücken, Anekdoten
  • Einbeziehung der Gäste. Nicht nur als Redner vorne stehen und einen Monolog halten. Je mehr Gäste vortreten und etwas sehr Persönliches dem Brautpaar übermitteln, rundet die Trauung erst so richtig ab
  • Weniger darauf achten, dass grosse Szenen dort auf der „Rednerbühne“ passieren, sondern schauen, dass sich das Brautpaar und die Gäste mit und in dem Geschehen wohlfühlen
       
So wird die Zeremonie zu einem sehr berührendem und sehr persönlichen, gemeinsam erlebten romantischen Ereignis. Und das soll eine Trauzeremonie letztendlich auch sein.
 

Eure Britta, Creative Wedding
Die Story der Hochzeitstorte  |  März 2020

Die Hochzeitstorte ist quasi ein Muss bei einer schönen Hochzeitsfeier. Warum nur ?

Erfunden wurde diese von den Engländern. Im 18. Jahrhundert. Sie befanden, dass ein üppiges Dinner mit einem leckeren Dessert den Abschluss finden sollte. Es wurden also Torten gebacken. Schön bunt, um die Fröhlichkeit zu unterstützen. Irgendwann wurden die Torten zu gross und so kam ein Bankettbäcker auf die Idee, die Torten übereinander zu stapeln. So entstand die noch heute viel gewünschte Stocktorte.

Die wohl erste 3-stöckige Hochzeitstorte wurde scheinbar für eine der Töchter von Königin Viktoria 1859 aufgetischt. Diese bestand allerdings aus reinem weissen Zuckerguss und war überaus reich verziert.
 
Übrigens darf der „Stapel“ der Hochzeitstorte beim Anschneiden nicht kippen, denn nur aufrecht bringt es dem Brautpaar ein langes glückliches Eheleben.

Aber auch die Italiener können behaupten, die Hochzeitstorte schon im römischen Reich verwendet zu haben. Dies waren einfache flache Hochzeitskuchen. Aber Inhalte wie Mehl und Butter bedeuteten damals grossen Reichtum. Und interessanterweise ist es in Italien noch heute üblich, eine flache fruchtige Hochzeitstorte anzubieten, Stocktorten sind weniger beliebt in diesem Land.

Creative Wedding, Britta
Ein bisschen Gypsy in Varenna am Comersee |  März 2019

Ich weiss, Boho-Style ist nun seit ein paar Jahren recht angesagt und so wollte auch Miriam auf diesen Zug aufspringen. Ich bekam Fotos von Brautsträussen mit vielen Farben, mit Beeren und mit Federn. Ganz viel Naturmaterialien waren mit eingearbeitet. Es sollte eben alles sehr easy und so überhaupt nicht steif und traditionell sein.







Wenn man dann mit diesen Infos und Fotos auf die italienischen Floristen zusteuert, sind sie meist erstmal ein bisschen entsetzt. Aber so etwas geht doch nicht für eine Hochzeit, das muss doch klassischer und schöner und eleganter sein…





Und da ist man dann als Hochzeitsplanerin ganz besonders gefordert, einen gangbaren Weg zwischen den manchmal recht „wilden“  Vorstellungen der deutschen Brautpaare und den manchmal noch etwas traditionell angehauchten Italienern zu finden. Aber genau das macht ja sehr viel Spass, das sind die Herausforderungen, die ich so liebe. Zwischen den Gepflogenheiten der Länder und den Wünschen der Kunden hin und her zu switchen und letztendlich alle glücklich zu machen.
Denn das Endergebnis ist dann immer auch gut gelungen und der italienische Partner ist sehr zufrieden, mal etwas anderes realisiert zu haben.







Eine ganz wunderschöne Location für die standesamtliche Trauung: Varenna am Comersee

Im Falle von Miriam und Mathias hatten wir ausserdem noch eine ganz wunderschöne Location für die standesamtliche Trauung: Varenna am Comersee. Hier wird die legale Trauung tatsächlich outdoor vorgenommen, und das dazu noch in einem kleinen botanischen Garten mit Blick auf den See.
Ganz aufgeregt war der Bürgermeister von Varenna, denn es war seine erste Hochzeit! Erst in der Nacht zuvor wurde er als Bürgermeister bestätigt und schon stand er am nächsten Mittag neben mir und fragte mich Löcher in den Bauch, wann er was zu sagen hatte. Er hat die Trauung entzückend durchgeführt, alle waren ganz begeistert von seinen lieben Glückwünschen an das Brautpaar!
Neue Standesämter |  Dezember 2018

Und schon wieder ist eine Hochzeitssaison zu Ende. Da ist es Zeit, die schönen Eindrücke von 2018 ein bisschen Revue passieren zu lassen.
 
Heute möchte ich von einigen neuen Standesämtern berichten.
 
Ganz generell sind die Ämter hier in Italien ein bisschen romantischer und meist in historischen Gebäuden untergebracht. Das schafft schon von ganz allein ein schönes Ambiente.
 
Oftmals werde ich nach Möglichkeiten zur Outdoor-Trauung gefragt. Offizielle anerkannte Trauungen sind theoretisch laut dem italienischen Gesetz nur in den Räumlichkeiten möglich, die von der Gemeinde als offizieller Trauort festgelegt wurden. Manche Orte haben auch outdoor-Plätze genehmigt, solange sich diese im Gemeindebesitz befinden.
 
  • Ganz toll ist die Trauung in Barbaresco im Piemonte: Eine herrliche Weingegend. Dieses Umfeld kann man nun während der Trauung auf dem Turm geniessen.
  • In Limone am Gardasee steht neuerdings die Möglichkeit offen, in der Limonaia getraut zu werden
  • Ganz mittelalterlich geht es in Arco im Norden des Gardasees zu, offizielle Trauungen im Castello sind erlaubt
  • Und nochmals Gardasee, Torri del Benaco hat neben den Turmtrauungen nun auch die Trauung am Seeufer/Hafen ermöglicht
  • Und wer all den Touristen am See entfliehen möchte, für denjenigen haben wir San Zeno di Montagna entdeckt mit der Trauung in dem historischen Palazzo Ca di Montagna
  • In Siena kann man jetzt in der luftigen Loggia „Si“ sagen
  • Und in Lucignano/Toskana wurden die standesamtlichen Trauungen im Museum eingerichtet
  • In Riolo Terme, ein netter Ort in der Emilia Romagna, wird man entzückend im kleinen Trauzimmer in der Burg getraut
               
 Italien wartet auf Euch und Eure Hochzeiten !
Planung des Hochzeitsbudgets |  Mai 2018

Zum Start einer Hochzeitplanung wird oft die wichtige Frage gestellt: "Was kostet eine Hochzeit..."? Verständlich, denn man möchte den Kostenaufwand auch einschätzen können. Aber diese Frage ist nur schwer zu beantworten ! Ich versuche, ein bisschen Hilfestellung zu geben:

Die hauptsächlichen Einflussfaktoren:
  • Wieviele Gäste werden anwesend sein, das Essen hat einen sehr grossen Anteil am Gesamtbudget
  • Welche Location und welcher Stil sind gewünscht, es können teilweise hohe Locationmieten anfallen
  • In welcher Region soll die Hochzeit stattfinden. Städte und namhafte Regionen sind kostenintensiver als Landbezirke
  • Zu welcher Zeit soll die Hochzeit arrangiert werden. Die Sommer-Hochsaison von Mitte Mai bis Mitte September ist teurer, vor allem bei der Übernachtung. In den Frühjahrs- und Herbstmonaten kann man oft gute Rabatte erhandeln. Genauso ist das viel gefragte Wochenende kostspieliger als ein weniger genutzter Wochentag

Ein ganz grober Anhaltspunkt könnte sein, dass Location und Essen ca. die Hälfte des Budgetbedarfs ausmachen. Achtung bei besonderen exclusiven Villen, die eine Extra-Miete erbitten.

Hinzu kommen viele weitere Details, die sich auch bemerkbar machen können:
  • Dekoration und Papeterie
  • Musik und Unterhaltung (Magier, Eiswagen, Fotobooth….)
  • Fotograf
  • Tagesprogramm (Bootsfahrt, Geführte Besichtigungen ….)
  • Amts- und Kirchengebühren, sowie Übersetzer
  • Und bitte nicht das Honorar des Wedding Planners vergessen

Die berühmte 10.000-Euro-Hochzeit ist kaum als Anhaltspunkt geeignet, diese kann auch bei einer Minihochzeit (10-15 Gäste) in einer luxuriösen Location schnell erreicht sein, vor allem, wenn man auf lauter Kleinigkeiten drumherum Wert legt. Mit einer Gästeanzahl von mehr als 50 ist man schnell über diesem Wert. Leider nehmen viele Branchen-Medien diese Fantasiezahl zu leicht auf, ohne auf Details einzugehen.

Die berühmte easy-going-Gartenparty: Achtung, die Kosten sind meist höher als in Hochzeitslocations, weil die Grundausstattung wie Stühle, Tische, Küche, erhöhter Strombedarf, Logistik der Anlieferung etc. erst einmal geschaffen werden muss.

Einsparung von Kosten bei Einschaltung eines Hochzeitsplaners. Sind eher nicht zu erwarten, denn unser Job ist es, beratend zur Seite zu stehen, unsere langjährigen Erfahrungen zur Verfügung zu stellen, verschiedene Lösungsansätze aufzuzeigen, erprobte Servicepartner an der Hand zu haben. Unsere Aufgabe ist es nicht, die besten Dumpingpreise heraus zu holen !

Bei einer Hochzeit ist immer alles gleich teurer. Ja, denn viele Arbeiten haben auch einen höheren Aufwand. Beispiel Brautstrauss: dies ist ein sorgfältig gebundener Strauss mit langhaltbaren Blüten, farblich auf das Gesamtkonzept abgestimmt, wird meist auch zur Kirche/Amt angeliefert und nicht ein spontan gekaufter Blumenstrauss aus dem Laden mit Blumen, die gerade dort zu finden sind.

Bei Auslandshochzeiten in Europa ist zu empfehlen, dass die Gäste die Unterkünfte selbst zahlen. Ein bisschen teurer kann die Hochzeit im Ausland sein, da sie meistens über 2-3 Tage geht und somit mehr Rahmenprogramm gefordert ist: Bootsfahrt, Besichtigungen, get together am Vorabend, Brunch am Morgen danach etc.
Sensationelle Location Arqua Petrarca  |  Dezember 2017
    
Petrarca ist eigentlich nur bekannt als Poet des Mittelalters, Francesco Petrarca, der die berühmte Gedichtesammlung Canzoniere geschrieben hat.
Er hat sich 1370 dann in Arqua Petrarca niedergelassen, eines der schönsten mittelalterlichen Borghi. Noch heute ist dieses Städtchen – in den Hügeln Euganei bei Padua gelegen – ein Schmuckstück und erzählt von der historischen Vergangenheit. Ein wirklich romantischer Ort für standesamtliche Hochzeiten.
Emotionen pur beim Fotoversand  |  Oktober 2017

Einfach toll, wenn eine Fotografin nicht nur absolut romantische Fotos schiesst, sondern auch ein gestalterisches Händchen für die Verpackung der fertigen Fotos hat. Giovanna hat sich in diesem Jahr selbst übertroffen. Holzkistchen für den Pendrive, Holzschachtel für einige Print-outs, die nicht mal im Preis enthalten waren. Dann ein Booklet mit der Übersicht zu allen produzierten Fotos und einen Bilderrahmen mit Spruch. Und die Hochzeitsplanerin bekommt ein kleines Schächtelchen mit Honig als Dankeschön für den Auftrag. Das erzeugt Freude und Tränchen beim Brautpaar und auch bei mir.
Endlich auch Trauungen an den Stränden möglich  |  Februar 2017

Lange haben sowohl die Brautpaare als auch wir als Hochzeitsplaner darauf gewartet, dass an Stränden offizielle Trauungen stattfinden dürfen.

Bisher war es nur Jesolo, die eine rechtsgültige Strandtrauung ermöglichten, weil sie ein Zweitbüro am Strand eröffnet hatten. Nun zieht auch die Amalfiküste nach, standesamtliche Trauungen sind seit neuestem direkt am Strand erlaubt.

Und auch Riccione an der Adria hat mit einem Dekret den Strand als offizielle Trau-Location definiert. Jetzt kann es losgehen mit dem Sand unter den Barfüssen während man vor dem Standesbeamten Ja sagt.
Rechtlich anerkannte Villentrauung in Verona und im Valpolicella  |  August 2016

Immer wieder wünschen sich die Brautpaare eine Trauung  outdoor oder in einer Villa. Laut italienischem Gesetz sind die rechtsgültigen Standesamts-Trauungen nur in den Standesämtern und im Gemeindebesitz befindlichen Gebäuden erlaubt. In Verona und auch im angrenzenden Valpolicella Weinbaugebiet wurde die Rechtsgültigkeit auch auf einige wenige Villen ausgeweitet.

In Verona kann man in der Cappella dei notai getraut werden oder auch in einigen privaten Villen, die zu diesem Zweck einen Raum an die Stadtväter verpachtet haben. Negrar und San Pietro in Cariano haben letztes Jahr nachgezogen, hier stehen neben dem eher schlichten Standesamt jeweils 3-4 weitere Villen für die standesamtliche Trauung zur Verfügung.

Natürlich ist dies mit etwas höheren Traugebühren verbunden, denn immerhin muss der Bürgermeister oder Ratsherr den Weg in die betreffende Villa auf sich nehmen. Doch mit Euro 600, 800 und 1.000 am Wochenende sind die Tarife noch sehr fair.
Alternative Hochzeitsorte zu den grossen Städten  |  Mai 2016

Oft werde ich nach einer standesamtlichen Trauung in Rom gefragt. Seit 2009 hat die Stadt die Traugebühren immens angehoben, aktuell Euro 1200 / 1400. Dies sind unerschwingliche Tarife und so habe ich mich schnell nach einer Alternative umgesehen.

Tivoli liegt vor den Toren von Rom, ist die Stadt der ehemaligen Imperialsvillen und daher sehr schön. Viele verwinkelte Ecken sind ein toller Hintergrund für schöne Hochzeitsfotos. Und das Standesamt hat einen reich geschmückten Trausaal.

Genau das gleiche gilt für Florenz, da seit Frühjahr 2015  die Traugebühren unbezahlbar sind. Gleich neben Florenz findet man Scandicci. Als Ort nicht sehr anziehend, aber die Trauungen finden in einem Open-Air-Theater statt, das gleichzeitig Innenhof eines Schlosses ist.

Ein weiteres Beispiel ist Venedig, für Nicht-EU-Bürger wurde der Preis für eine Trauung verdoppelt bzw. vervierfacht. Also wechselt man nach Chioggia, einer süßen kleinen Stadt mit einem lebendigen Stadtkern. Goldoni, der berühmte Schriftsteller, lebte hier und dadurch ist es möglich in seinem kleinen Haus, welches neben einem Wasserkanal liegt, getraut zu werden. Chioggia ist Venedig mit seinen Brücken und Wasserkanälen sehr ähnlich.

Eure Britta
Freie Trauung – eine ganz neue Art der Hochzeitszeremonie  |  März 2016

Es gibt einige Gründe, warum man weder im Standesamt noch in der Kirche heiraten kann:

Man ist bereits geschieden und die katholische Kirche akzeptiert kein zweites Mal
Man möchte die standesamtliche Trauung ganz klein halten und dann lieber ein Fest im grossen Kreise feiern
In England sind seit 2013 die bürokratischen Anforderungen für eine Trauung in Italien sehr kompliziert geworden
Man heiratet am Vormittag standesamtlich in Italien und schliesst dann mit einer rührigen Trauung am nachmittag für alle Gäste an



Für alle diejenigen gibt es die Möglichkeit, eine sehr romantische private Zeremonie zu organisieren. Dies hat viele Vorteile:

Sie ist absolut individuell gestaltbar und muss sich an keine Vorschriften halten
Das Ja-Wort und der darum resultierende Trautext kann absolut persönlich ausgearbeitet werden
Die Dauer der Trauzeremonie ist selbst bestimmbar
Die Gäste können mit dem Vorlesen von Gedichten, Spielen von Musik, Vorführen der Vogelhochzeit durch Kinder, Ringzeremonie, Sandzeremonie sehr stark mit eingebunden werden
Und auch die Örtlichkeit kann man selbst bestimmen und ist an kein Standesamtsgebäude gebunden



Für die freie Trauzeremonie benötigt man einen Trauredner. Dieser kann entweder weltlich ausgerichtet sein oder kann auch aus einem religiösen Umfeld kommen und Gebete und Bibeltexte einbauen. Ganz so, wie man sich wohlfühlt. Ein vorbereitendes Traugespräch sollte immer persönlich stattfinden, sodass sich das Brautpaar und der Zelebrant auch kennen lernen können. Das ist wichtig, um eine heimelige und vertraute Stimmung aufzubauen.



Wichtig ist nur, dass man von einer rein privaten Trauung spricht, die weder staatlich noch kirchlich eine Anerkennung hat. Die aber aufgrund ihrer individuellen Gestaltung umso romantischer werden kann !
Reis werfen  |  September 2015

Der Reis wird üblicherweise auf das Hochzeitspaar geworfen, wenn sie aus dem Standesamt oder der Kirche treten.

Warum ? :
Reis steht für Fruchtbarkeit und soll also Kindersegen bringen. In ein kleines Tütchen verpackt für jeden Gast ist dies auch eine schöne Zeremonie.

Inzwischen locken die Reiskörner aber auch unerwünschte Tauben und Ratten an, sodass viele Gemeinden bitten, auf den Reiswurf zu verzichten. Ausserdem hinterlässt der weisse Reis Flecken auf dem dunklen Anzug des Bräutigams. Lieber zu Naturreis greifen.

In einigen Ländern war Reis in den vergangenen Jahrhunderten zu wertvoll und so griff man zu Hirse und Erbsen (siehe Aschenputtel).



Alternativen:
Statt Reis kann man auch Koriandoli werfen, also kleine Papierschnipsel. Hier gibt es sogar richtige Schiesskanonen. Sehr niedlich sind Wedding Bubbles, also Seifenblasen, die es aktuell in allen möglichen hochzeitstypischen Looks gibt.



Oder sehr schön sind Blütenblätter, welche auf die Farbe der gesamten Deko abgestimmt sind. Oder die klassischen weissen Luftballons.



Ein Moment der Besinnung entsteht, wenn man weisse Tauben fliegen lässt.



Andere Länder:
In Italien wird man als Brautpaar auch mit Pasta beworfen, das konnte ich bei meiner eigenen Hochzeit erleben. Meine Nichte holte derart aus, dass die eintreffenden Nudeln quasi weh taten.

In Indonesien gibt es Papierschlangen um den Hals der Frischvermählten, die sie sich im Schaukampf dann wieder gegenseitig entreissen müssen.

Auf Hawaii werden die schönen Blumenketten verwendet.

In den USA werden Schmetterlinge fliegen gelassen. Ein Brauch der Indianer, der besagt, dass die entfliegenden Butterflies die unausgesprochenen Glückwünsche der Gäste an das Brautpaar mit in den Himmel nehmen.

Viel Spass beim Planen der schönen Momente,

Eure Britta
Richtiges Planen der Hochzeitsdekoration  |  Juni 2015

Einige hilfreiche Hinweise, wie wichtig ein gutes Planen der Hochzeitsdekoration ist.

Brautkleid:
Ausgangspunkt ist das Kleid der Braut.
Hier wird der Stil und auch die Farbigkeit festgelegt. Ist das Brautkleid eierschalenfarben, dann passen auch eher gebrochen weisse Blumen dazu. Reinweisse Calla snd schön zum schneeweissen Kleid. Zu einem romantischen Kleid passen romantische und rund gebundene Brautsträusse, zu einem eleganten, lang fallenden Chiffonkleid passen besser langstilige Bouquets.



Farbe:
Die Tonigkeit der Weisstöne wird durch das Kleid bestimmt, die weitere Farbwelt ist frei zu definieren. Wenn die Farben für den Brautstrauss festgelegt wurden, dann sollte auch die komplette übrige Deko dieser Farb- und Stilwelt folgen, sodass sich ein roter Faden erkennen lässt.



Location:
Bei der Tischdeko ist auf Location zu achten, outdoor kann man ein natürliches Feeling vermitteln. Indoor sollte Stil und Farbigkeit der Location mit in die Blumenplanung einbezogen werden. In einen bereits barocken Raum passen weniger aufwändige Blumen oder dezente Farben. Ein kühleres Ambiente erfordert warme Töne und Elemente.



Jahreszeit:
Nicht ausser Acht lassen sollte man die Jahreszeit. Auch wenn die Pfingstrosen noch so herrlich sind, leider haben sie ausgerechnet nur im Mai und Juni ihre Blütezeit. Blumen ausserhalb ihrer Saison zu nutzen bedeutet sehr hohe Kosten für Importware und meist auch recht schlechte Qualität, sodass ein Brautstrauss schnell sehr schlapp aussehen kann. Rosen sind sicher langweilig, doch es sind die haltbarsten und immer Saison-habenden Blumen, daher findet man sie so oft in den Dekorationen. Man kann sie herrlich auffrischen mit anderen Blumen.



Budget:
Die Budgetvorgabe hilft uns Planern, die Deko besser einzuschätzen. Mit einer Budgetvorgabe kann man sehr gut das Blumenbriefing entwickeln und sich mehr oder weniger von den verschiedenen Details wie Anstecker, Blumenmädchen, Brautjungfern, Auto, Tische, Buffet, Kirche oder Amt ausdenken.



Blumenbriefing:
Dies wird vom Hochzeitsplaner als eine nützliche Übersicht entwickelt. Sodass man immer vor Augen hat, welche Details der Braut wichtig sind und welche bei Budgetproblemen entfallen können.



Ich hoffe, dies hilft, um einige erste Ideen als Braut entwickeln zu können. Wir Hochzeitsplaner stehen hilfreich zur Seite, um dann ein wunderschönes Endergebnis am Hochzeitstag zu sehen.

Eure Britta
Brautfahrzeuge Italian style  |  November 2014

Manchmal werde ich nach einer Stretch-Limousine oder nach einem englischen Oldtimer als Brautfahrzeug gefragt. Eigentlich schade, denn es gibt so viele typisch italienische Befòrderungsmittel.

Wenn man an einem See heiratet, ist es wundervoll, vom Hotel zur Trauung mit dem Boot zu fahren. Ganz besonders am Comersee gibt es auch das historische Lucia-Bötchen, indem man sehr romantisch nur als Brautpaar direkt vor das Standesamt gerudert wird.





Oder eine stilechte Vespa, diese finden wir gerade am Gardasee in allen nur denkbaren Farben. Man kann sich also auf die Dekoration farblich abstimmen.



Sind in Deutschland die grossen Brüder der Vespa, die sogenannte Ape auch bekannt ?  Hier haben wir einen ganz besonderen Anbieter in Malcesine, der das Brautpaar von der Trauung auf der Burg zum Umtrunk am kleinen Hafen abholt.



Oder die kleinen süssen Fiat 500 – ganz in weiss fuer die Braut. Sonst der ein wenig grössere Fiat 600, damit geht es mit kleiner Rundfahrt und zuckersüssem Chauffeur in Rom vom Hotel zum Trauungsort.



Rom hat noch eine weitere Besonderheit zu bieten, man kann eine historische Tram mieten und damit im Anschluss an die Trauung eine Stadtrundfahrt für alle Gäste organisieren.



Und auch sehr witzig sind die offenen Fiat Brava Cabriolets auf Capri, hierin hat schon so manches Filmsternchen und auch bekannte Moviestars die Inselrundfahrt genossen.



Richtig italienisches Hochzeitsfeeling kommt im offenen Fiat Spider auf, der gleiche Anbieter hat auch einen feuerroten Osso seppia von Alfa Romeo.



Lasst Euch von diesen italienischen Ideen inspirieren, es passt viel besser zur italienischen Umgebung, dem Bella-Italia-Ambiente als ein amerikanischer Schlitten – das ist zumindest meine persònliche Meinung.

Eure Britta
Heiraten in Filmkulissen am Comersee  |  Juli 2014

Dass am Comersee wirklich viele schöne Villen stehen, setzt sich so langsam als Allgemeinwissen durch. Aber vielen ist gar nicht bewusst, dass auch etliche der weltbekannten Filme hier gedreht wurden.

Fangen wir einmal an mit dem wohl bekanntesten Movie:
James Bond "Casino Royale" in der Villa Balbianello in Lenno und in der Villa La Gaeta in San Siro, diese Villa sieht man vor allem vom See aus, sie sticht mit ihren 2 Türmen hervor.

Gleich nochmal die berühmte Villa Balbianello, wo auch Teile zu "Ocean's Twelve" abgefilmt wurden, sowie in der Villa Erba in Cernobbio. In dieser Villa wurde übrigens auch der Film "Ludwig" gedreht.

Und noch einmal die wunderschöne Villa Balbianello, wo die legendäre Hochzeitsszene aus "Star Wars Episode II - Angriff der Klonkrieger" gedreht wurde, in der Anakin Skywalker auf der Terrasse seine große Liebe Senatorin Padmé Amidala heiratet. (Nicht nur) romantisch veranlagte Star Wars-Fans aus aller Welt pilgern dorthin - etliche heiraten sogar gleich selbst dort in liebevoll nachgeschneiderten "Originalkostümen".



Die Villa Balbianello konnte man ausserdem auch in "Rote Rosen Specials" der ARD und in dem Film "Ein Sommer am See" mit Vanessa Redgrave bewundern. Letzterer wurde fast komplett in der Villa gedreht, so dass man hier einen sehr guten Eindruck über die Villa erhält.

In der Villa D´Este, die heute ein Luxushotel in Cernobbio darstellt, wurden ebenfalls 2 Filme verwirklicht: "The other man" und "The pleasure garden"

Die Villa Serbelloni, heute Rockefeller-Stiftung, diente als Kulisse für "Bobby Deerfield"

Die Villa Pliniana in Torno war ein wunderschöner Hintergrund für den 1942 realisierten Film "Malombra" von Mario Soldati. Und damit wohl eines der ältesten Filmsets am Comersee.



Viele historische Grössen haben einige Jahre Ihres Lebens am fantastischen See verbracht, um nur einige zu nennen: Konrad Adenauer, Lucchino Visconti, Heinrich Mylius, Georg-Friedrich Händel, Churchill, Alessandro Manzoni, Alessandro Volta, Giuseppe Garibaldi, Giuseppe Verdi, sogar Napoleon und viele mehr.

Aktuelle Persönlichkeiten sind heute regelmässig anzutreffen: Gianni Versace bzw. nun seine Schwester Donatella, George Clooney, Richard Branson, Gianluca Zambrotta, Heinz (amerikanische Besitzerfamilie von Heinz Ketchup), Edda Walker (Enkelin  des Johnny Walker Whiskeys aus Tennessee), Isabell Allende, David Hasselhoff, Ben Spiess. Einige von ihnen können sogar historische Villen als Ihr Eigentum bezeichnen.

Aber das Schönste ist, dass etliche dieser Villen heute auch für Hochzeiten gemietet werden können und man somit als Braut das historische oder das aktuelle VIP-Feeling einatmen kann. Es lohnt sich also wirklich, an diesem Traumsee zu heiraten.
Italienische Hochzeits-Tradition: die Bombonniere  |  2013

In Italien überreichen die Brautleute Ihren Gästen beim Abschied eine Bombonniere. Ein Tüllsäckchen gefüllt mit weissen Hochzeitsmandeln. Damit möchte das glückliche Brautpaar seinen Gästen danke sagen, dass der Hochzeitstag auch mit ihrer Unterstützung und Präsenz zu einem ganz besonderen Tag geworden ist. Gleichzeitig ist die Bombonniere auch eine schöne Erinnerung, denn meist ist der Name des Brautpaares und das Hochzeitsdatum angebracht.

Da wir in Deutschland diesen Brauch des Schenkens an die Gäste weniger kennen, ist es eine schöne Idee, diese Bombonnieren als Platzkärtchen zu nutzen. Entweder in eleganten Organza-Beutelchen, in kleinen Schachteln, in Mini-Umschlägen etc., mit dem Namen des Gastes angeschleift. Wichtig ist, dass 5 weisse Hochzeitsmandeln enthalten sind, denn diese stehen für Glück, Liebe, Gesundheit, Fruchtbarkeit und Reichtum. Weiss ist die Unschuld und Reinheit des Beginns einer Ehe und damit die Farbe der Hochzeit.

Sehr oft entwickeln wir diese Idee weiter und nutzen sinnvolle Geschenke oder auch regionale Spezialitäten. Wie zum Beispiel kleine Ölfläschchen, oder Mini-Weinflaschen, typische Cantucci-Kekse aus der Toskana, Limoncello von der Amalfiküste, Tee, Blumensamen oder sogar Espresso-Tassen.



Woher kommt diese  Tradition ?
Das Wort wird abgeleitet von dem französischen BonBon, also Süssigkeiten. Man nimmt an, dass sich seit dem Sonnenkönig der Brauch an den europäischen Höfen entwickelt hat, indem die Hochzeitsgäste mit Gold und Edelstein besetzte Schachteln voller Süssigkeiten erhielten. Die weniger reichen Leute haben stattdessen Plätzchen in Stoff- oder Papiertüten verschenkt. Und eben dieses spezielle Geschenk hiess Bomboniera.

Theoretisch war aber schon bei den Phöniziern, Chinesen und vielen anderen Völkern die Übergabe von Geschenken in Glasvasen und Porzellangefässen bekannt. Für die Italiener ist wichtig, dass die Hochzeitsmandeln, die man Confetti nennt, eine aus Avola in Sizilien stammende Mandel mit weissem Zuckerguss darstellt. Nur so ist eine gute Qualität und damit die Familienehre gesichert.

Ein paar Beispiele:


© Copyright 2021 Creative Wedding
Zurück zum Seiteninhalt